Ein mehr an ‚Mehr‘ #alleinerziehend

Alleinerziehend – Wollte ich nie wirklich sein. Das ist Fakt.
Das es so ‚kommen wird‘,  ahnte ich.  Auch das ist Fakt.
Als es dann so kam wie es kommen musste,  war es okay. Das ist definitiv auch Fakt.
Und das ist gut so.

Warum dann dieser Beitrag?

Viele Bekannte und Freunde von mir wissen,  dass es mir noch nicht wirklich wieder gut geht. 
Und hier möchte ich mich einklinken:

Ich vermisse nichts,  außer mein altes selbstbewusstes Ich. Das werde ich bald wieder erlangen.
Es ist gut,  dass es eskaliert ist.  Denn nur so kam es endlich zum Ende.

Ich vermisse ihn nicht.  Geschweige denn die Beziehung.  Hell no!

Aber warum dann dieser Beitrag?

Ich hatte immer einen Heidenrespekt vor den alleinerziehenden Mamas und Papas.
Was es für eine Aufgabe ist,  und wie groß die Verantwortung sein muss,  konnte ich nur erahnen. Und spüre es nun selbst.

Ich weiß,  dass jede von uns abends erschöpft ins Bett fällt. Froh ist,  wenn nichts vergessen wurde….. Ect

Ich will da nichts runter spielen.

Warum verd…..  nochmal dann dieser Beitrag? 😊

Weil ich euch was zeigen möchte.
Ich stämme jeden Tag mein Leben.  Noch ohne Job,  da Miu noch nicht im Kindergarten ist.
Sicherlich ist es dadurch noch etwas einfacher.
Ich händel alles alleine,  ohne Unterstützung. Ohne helfende Hand.

Und dennoch ist da ein mehr an ‚Mehr‘!

Seit der Trennung habe ich trotz, dass ich mit allem allein da steht, ….

* mehr Zeit für Miu… Zum rumtoben,  Geschichten vorlesen, kuscheln,  spielen, die Welt erklären, …. Einfach von und für alles viel mehr
* mehr Zeit für mich…. Zum trainieren, um ein Bad zu nehmen, häkeln (auch wenns nie lange ist),  um Blog zu schreiben, mit Freunden chatten…. 
* mehr Haushaltsplanung und Übersicht …. Das ständige Genörgel, dass geputzt werden muss, obwohl es immer sauber war,  fällt weg. Raubt keinen Nerv. Und obwohl ich allein den Haushalt schmeiß,  es ist so sauber, dass meine Mutter schon sagte,  dass es nicht immer so ordentlich sein braucht 😂
* mehr an gesunder Ernährung 👍
* mehr Ruhe in der Wohnung. Auch wenn jetzt das Radio läuft,  damit es nicht so still ist.
* mehr Gelassenheit,  anstatt ständiges Gemecker und Genörgel
* mehr Lachen 👍👍👍👍👍
* mehr…..

…. Und das ist die schöne Seite des Alleinerziehenden. Auch wenn ich mich jetzt schon freut,  dass mit Sicherheit irgendwann wieder jemand in unserem (!) Leben einen Platz finden wird.

In diesem Sinne
Eure Polarbärin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s