Und jetzt weiß ich auch nicht weiter 

Es läuft! Ich habe nen RUN! 

Aber irgendwie rückwärts. Oder wie kommt es, dass alles stillsteht?! Und wenn es nicht stillsteht, es sich rückwärts entwickelt. 
Streben nach Glück bedeute doch eigentlich, irgendwann kommt die Sache ins Rollen und zwar vorwärts. 

Was ist denn dann das Gegenteil davon? Kann man nach Glück streben, und dabei rückwärts rudern? Wenn ja, was läuft dabei falsch? Das will doch keiner! 

In diesem Fall bin ich keiner. 

Also ich will das DEFINITIV NICHT! 
Und dennoch sehe ich gerade einen Stillstand, ein Treten auf der Stelle, obwohl ich nach Glück strebe. 

Ein Beispiel gefällig? 

Vor einer Woche traf ich „unsere Babysitterin“. Wir lernten uns kennen. Sie sagte zu, dass sie Miu gern mal nimmt. Sagte Stunden später ab, um wiederum Stunden später als Babysitter zu zusagen. UND seit dem sie mir eine andere Nummer geben wollte, ist sie verschwunden. 

*Kopf kratzt* 

Hab ich da was verpasst? 
So und so ähnlich verläuft es sich in vielen Dingen zur Zeit. 

Ich würde gern mal ankommen. Endlich Ruhe finden. 

Es sei mir (noch) nicht gegönnt, dass spüre ich. 

Also,… Arschbacken zusammen kneifen und weiter nach Glück streben. 
….. 
Fortsetzung folgt…. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s